Solarpark Engstingen Haid

Die Stadtwerke Tübingen haben im Jahr 2012 den PV-Park Engstingen-Haid übernommen, zum einen, um den Anteil regenerativer Energien am Stromangebot der SWT zu erhöhen, zum anderen aber auch mit der Absicht, Bürgergenossenschaften daran zu beteiligen. Es handelt sich um eine 2,7-MW-Anlage auf einem Konversionsgelände. Ein paar weitere Einzelheiten können Sie den folgenden Meldungen entnehmen:

Pressemitteilung der Stadtwerke Tübingen
Solarpark Engstingen-Haid

Die Anlage läuft bereits seit 2010 und hat die Ertragserwartungen seither voll und ganz erfüllt.

Bereits Anfang 2014 wollten die in der ENERGIEkooperativ zusammengeschlossenen Partner die Beteiligung abschließen, als neue Maßstäbe der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) unerwartete Hürden aufbauten. Zwei Jahre zäher Verhandlungen zwischen den Genossenschaftsverbänden und der BaFin sowie auf politischer Ebene waren notwendig, um dieses Hindernis zu beseitigen. Seit dem 13. April 2016 ist die Beteiligung nun perfekt. Die EENA ist mit 6 % beteiligt. Das entspricht einer Investition von 469.000 EUR.

Sie können den laufenden Ertrag der Anlage online im SUNNY PORTAL mitverfolgen. Klicken Sie in der Navigationsspalte auf "Energie und Leistung", wählen Sie zwischen Tages-, Monats-, Jahres- und Gesamtansicht und blättern Sie im Zeitfenster, um die Ausbeute im Zeitverlauf zu betrachten.

zur Beteiligungsübersicht