Aktuelle Informationen aus Genossenschaft und regionaler Energiepolitik

Pressestimmen zur Genossenschaft
und zu erneuerbaren Energien in der Region

Projekt KBF Reutlingen planmäßig fertiggestellt

01.07.2020
Pünktlich am 30.06.2020 hat die Firma Hummel den Bau der Anlage Heinrich-Schliemann-Straße in Reutlingen fertiggemeldet. Dies ist die insgesamt zwölfte PV-Dachanlage der EENA und bereits die achte, die seit Herbst 2018 errichtet werden konnte. Mit diesem Projekt hat der Anlagenbestand der EENA jetzt die Schwelle von 1-MWp überschritten (die 162 kWp Anteil an Engstingen-Haid mitgezählt). Die mittlere Gesamtstromerzeugung erreicht damit 1 GWh/Jahr.

Mit der KBF Mössingen als Vermieter konnte die Zusammenarbeit mit kommunalen, gewerblichen und privaten Partnern in der Region um eine weitere wichtige Institution erweitert und die erfolgreiche Arbeit für die Energiewende in der Region fortgesetzt werden.

Unsere Genossenschaft in der Presse

Die nachfolgende Liste enthält Links zu frei zugänglichen Presseartikel. Kostenpflichtige Artikel sind entweder aufgelistet oder mit Links zu Texten belegt, die wesentliche Aussagen in Auszügen zitieren. Die vollständigen Fassungen der kostenpflichtigen Artikel stehen unseren Mitgliedern im Mitgliederbereich zur Verfügung. Sie können auch bei unserer Geschäftsstelle angefordert werden.

Solarprojekt für Trochtelfingen
Reutlinger Generalanzeiger, 26.02.2020

Trochtelfingen vergibt Dächer an die EENA
Reutlinger Generalanzeiger, 16.01.2020

Energiewende hausgemacht
Unter diesem Titel veröffentlichte der Reutlinger Generalanzeiger am 04.01.2020 eine umfangreiche Reportage über die EENA. Diese werden wir in Kürze hier zur Verfügung stellen.

Innovationspreis für die EENA:
(siehe Spalte links)
Die Auszeichnung ist in der regionalen Presse ausführlich kommentiert worden. Auszüge aus Südwestpresse und Reutlinger Generalanzeiger
Betzinger Blättle, 15.11.2019

Stadthallendisplay Opfer von Vandalismus:
Leserbrief im Reutlinger Generalanzeiger, 17.07.2019

"Wir bringen die Sonne auf dem Tisch"
Zur Kooperation zwischen EENA und dem Engstinger Gasthaus "Bären":
Reutlinger Generalanzeiger, 25.06.2019

Zum Mieterstromprojekt Wigwam Reutlingen:
Reutlinger Generalanzeiger, 04.03.2019

Sonne sucht Dach
Reutlinger Generalanzeiger, 05.06.2018

Zur Beteiligung am Solarpark Engstingen-Haid:
Reutlinger Generalanzeiger, 15.04.2016

Ertrag unserer Anlagen im ersten Halbjahr 2020

01.07.2020

Das erste Halbjahr 2020 war insgesamt sehr sonnenreich. Bis auf Februar und Juni lagen alle Monate im Rahmen oder über den Erwartungen. Unsere 11 Dachanlagen haben rund 300 MWh Strom erzeugt. Das entspricht dem Verbrauch von ca. 170 4-Personen-Haushalten.

Energiewende in der Region

Reutlingen sucht kommunale Dächer für PV und Begrünung
Reutlinger Generalanzeiger, 17.01.2020

Nackenschlag für die Windkraftbranche
Presse vom 13.01.2020, Exzerpt

Für Freiflächen-Solaranlagen
Reutlinger Generalanzeiger, 20.11.2019

Regionalverband Neckar-Alb kapituliert bei der Windkraftplanung
Südwestpresse, 08.03.2019

Innovationspreis für die EENA

11.11.2019
Kreativität in der Planung, solide Wirtschaftlichkeit in der Umsetzung und Vorbildfunktion für andere durch leichte Übertragbarkeit, das waren die Kriterien für den landes-weiten Ideenwettbewerb „Neue Geschäftsmodelle für Energiegenossenschaften“ des Baden-Württem-bergischen Genossenschaftsverbandes und der Elektrizitätswerke Schönau. Bekanntgegeben und geehrt wurden die Preisträger am Freitag, 8. November 2019 beim Energietag 2019 im Geno-Haus in Stuttgart.

Groß war der Applaus, als Dr. Martin Schöfthaler, Vorstandssprecher der EENA, aus den Händen von Karl Greißing vom Landesumweltministerium den mit 15.000 EUR dotierten zweiten Preis dieses Wettbewerbs entgegennehmen durfte.

2. Preis Energietag 2019

Das prämierte EENA-Konzept

Geehrt wurde die EENA für ihr Modell zur Kooperation mit Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG), das für WEGs insbesondere interessant ist, wenn die Heizungsanlage erneuert werden muss: Die Genossenschaft errichtet und betreibt eine PV-Anlage auf dem Dach des Gebäudes. Die WEG erfüllt damit die Forderungen des baden-württembergischen EWärmeGesetzes, ohne selber investieren oder Ausgleichszahlungen leisten zu müssen. Die Bewohner bekommen den Strom vom Dach zu einem Preis angeboten, der unter den üblichen Marktpreisen liegt. Sie sind aber nicht zur Abnahme verpflichtet. Die Abrechnung übernimmt ein qualifizierter Dienstleister. Die Aufteilung der spezifischen Kosten zwischen WEG und Genossenschaft hebt das Projekt über die Wirtschaftlichkeitsschwelle und verteilt den finanziellen Vorteil solidarisch zwischen WEG und Genossenschaft. Die WEG muss nach der Novellierung des Wohnungseigentümergesetzes nicht mehr einstimmig entscheiden; die doppelt qualifizierte Mehrheit genügt.

Berichterstattung: Energietag und Preisträger

Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband (BWGV)
Energiewerke Schönau (EWS)

Mehr als 20 Jahr Sonnenenergieverein

Anfang 2012 haben die Aktivisten des Vereins SonnenEnergie Neckar-Alb die Initiative zur Gründung unserer Genossenschaft ergriffen. Engagiert für die erneuerbaren Energien waren sie schon seit Beginn der 1990er Jahre. Im Herbst 2015 konnte der Verein sein 20-jähriges Jubiläum feiern.

Ein Ergebnis der Vereinsarbeit ist das Energieszenario für die Region Neckar-Alb, das einen konkreten Ausbauweg zu einer 100-prozentigen Versorgung aus heimischen Quellen für Strom, Wärme und Verkehr  bis zum Jahr 2030 aufzeigt.
Die 68-seitige Broschüre ist gegen eine Schutzgebühr von 5,- EUR beim Sonnenenergieverein oder über die EENA erhältlich.