In Wannweil entstehen drei Dachanlagen

19.09.2020
Am 23.07.2020 hatte der Gemeinderat Wannweil einstimmig beschlossen, mit der EENA auf dem Weg in die CO2-freie Energieversorgung zu kooperieren.Vorgesehen waren vier kommunale Gebäude, auf denen die EENA Photorvoltaik-Anlagen errichten sollte: Rathaus, Gemeindehaus, Feuerwehrhaus und Bauhof.

Leider scheidet das Gemeindehaus aufgrund mangelnder Statik aus, aber die Dächer der anderen drei Standorte haben sich als geeignet erwiesen. Am 17.09.2020 hat der Gemeinderat nun diesen drei Projekten einstimmig grünes Licht erteilt. Installiert werden sollen die Anlagennoch vor Jahresende 2020.

Um die Wannweiler Einwohner an den Anlagen ihn ihrer Gemeinde zu beteiligen, bietet die EENA Interessent*innen den Beitritt und ein Vorfinanzierungsrecht. Dazu soll demnächst eine Informationsveranstaltung stattfinden. Vorgesehen ist der 22. Oktober 2020.

Die Berichte des Reutlinger Generalanzeigers vom 29.07. und 19.2020 stehen unseren Mitgliedern  im Mitgliederbereich zur Verfügung.

Projekt KBF Reutlingen planmäßig fertiggestellt

01.07.2020
Pünktlich am 30.06.2020 hat die Firma Hummel den Bau der Anlage Heinrich-Schliemann-Straße in Reutlingen fertiggemeldet. Dies ist die insgesamt zwölfte PV-Dachanlage der EENA und bereits die achte, die seit Herbst 2018 errichtet werden konnte. Mit der KBF Mössingen als Vermieter konnte die Zusammenarbeit mit kommunalen, gewerblichen und privaten Partnern in der Region um eine weitere wichtige Institution erweitert und die erfolgreiche Arbeit für die Energiewende in der Region fortgesetzt werden.

Mit diesem Projekt hat der Anlagenbestand der EENA jetzt erstmals die 1-MWp-Schwelle überwunden (die Anteil an Engstingen-Haid mit 162 kWp eingerechnet). Die mittlere Gesamtstromerzeugung erreicht 1 GWh/Jahr.

Zweites Projekt mit der KBF Mössingen fertiggestellt

08.08.2020
Gerade mal einen Monat nach der Errichtung der ersten PV-Anlage auf dem Dach des Gebäudes Heinrich-Schliemann-Straße in Reutlingenhat ist das zweite Kooperationsprojekt zwischen der Mössinger Köperbehindertenförderung (KBF) und der EENA fertiggestellt worden. Es handelt sich um ein Gebäude am Sitz der KBF Im Rosenbenz in Mössingen. Die Anlagehat hat wie ihr Schwesterprojekt in Reutlingen knapp 100 kWp Leistung. Der produzierte Strom wird zu einem guten Teil von der KBF direkt verbraucht werden. Es handelt sich um die insgesamt 13. Eigenanlage der EENA und die neunte, die innerhalb von knapp zwei Jahren errichtet werden konnte.

Ertrag unserer Anlagen im ersten Halbjahr 2020

01.07.2020
Das erste Halbjahr 2020 war insgesamt sehr sonnenreich. Bis auf Februar und Juni lagen alle Monate im Rahmen oder über den Erwartungen. Unsere 11 Dachanlagen haben rund 300 MWh Strom erzeugt. Das entspricht dem Verbrauch von ca. 170 4-Personen-Haushalten.

Die EENA baut auf einem Parkhaus ihre bisher größte Anlage

03.07.2020
Am Abend des 02.07.2020 hat der Aufsichtsrat der Kommunalen Grundstücks- und Erschließungsgesellschaft Reutlingen (KGE) beschlossen, dass die EENA eG die PV-Anlage auf dem Oberdeck des Parkhauses Markwiesenstraße 52 bauen darf.

Diese Anlage wird mit grob 300 kWp die bislang größte Anlage unserer Genossenschaft. Die Installation ist für September 2020 geplant.

Der Bericht des Reutlinger Generalanzeigers vom 15.07.2020 steht unseren Mitgliedern  im Mitgliederbereich zur Verfügung.