Die Genossenschaft - eine solidarische und demokratische Gemeinschaft

In der Generalversammlung hat jedes Mitglied eine Stimme, unabhängig von der Anzahl der Geschäftsanteile (Satzung § 26).

Schon mit einem Geschäftsanteil von 100 EUR können Sie Mitglied werden (Satzung § 37).

Eine sichere Unternehmensform

Eine Genossenschaft ist ein Wirtschaftsunternehmen, das auf langfristige Prosperität angelegt ist, nicht auf kurzfristigen Gewinn. Rücklagen unterliegen gesetzlichen Bestimmungen, die Geschäftsführung unterliegt der Prüfung durch den Genossenschaftsverband. Daher sind Genossenschaften sehr sichere Geldanlagen.

Sie können sich mit bis zu 200 Geschäftsanteilen (20.000 EUR) beteiligen. Geschäftsanteile sind übertragbar und einzeln kündbar.

Jeglicher Zwang, Geld nachzuschießen, ist laut Satzung ausgeschlossen (Satzung § 40). Die Haftung beschränkt sich auf die Geschäftsanteile.

Beim Ausscheiden eines Mitglieds verbleiben die Rücklagen in der Genossenschaft.

Chronik

Gründungsversammlung: 09.02.2012 mit 52 Gründungsmitgliedern

März 2012: Die erste Photovoltaikanlage geht in Betrieb

August 2012:
Eintrag in das Genossenschaftsregister des Amtsgerichts Stuttgart unter der Nr. 720085
Die Genossenschaft erhält den Zuschlag für die zweite Photovoltaikanlage

November/Dezember2012: Die zweite Photovoltaikanlage
geht in Betrieb

April 2013: Die dritte Photovoltaikanlage geht in Betrieb

Juli 2013: Die vierte Photovoltaikanlage geht in Betrieb

April 2016: Die EENA beteiligt sich am Solarpark Engstingen-Haid

Mitgliederstand seit August 2017: 310 Einzelpersonen und Körperschaften

 

Organe der Genossenschaft

Die Organe der Genossenschaft sind
der Vorstand,
der Aufsichtsrat,
die Generalversammlung.

Die Generalversammlung wählt den Aufsichtsrat.
Der Aufsichtsrat bestellt den Vorstand.
Der Vorstand führt die Geschäfte.

Details ...